Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 20 Jun 2022 06:18 #1

  • 3Dimages
  • 3Dimagess Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 26
Dieser und die folgenden Beiträge standen ursprünglich im Thema " 3D-SBS-Videos aus einzelnen lr-Videos-zusammensetzen ". Da Sie sich aber nicht mit Software, sondern mit Hardware beschäftigen, haben wir als Moderatoren beschlossen, die Beiträge zwecks Übersichtlichkeit in den Hardwarebereich zu verschieben.

Die EGO kann nur 60fps.
Und es wäre echt schade darauf zu verzichten nur um das Geflimmere später auf einem antiquierten TV anschauen zu können, wo mit Monitor, Tablet, Handy und neuerdings VR-Brille (die das Bild groß wie eine Kinoleinwand zeigt) genug Endgeräte zur Verfügung stehen.

Meint
Erik mit "k" :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von StereoMod. Grund: Erläuterung der Verschiebung der Beiträge

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 20 Jun 2022 17:02 #2

  • Vollgerd
  • Vollgerds Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 11
Hallo Erik,
hatte gerade geschrieben und den falschen Button gedrückt. Alles weg. Jetzt nochmal.

Was meinst Du mit Geflimmere und antiquiertem TV?

Ich habe alles: TV, Monitor, Tablet, Handy, Beamer, VR,Brillen) Aktuell im Handel gibt es nur die VR-Brille. Bei der Oculus besteht ein Facebookzwang und die Quest2 wird aus diesem Grund auch offiziell nicht in Deutschland angeboten. Das hält schon viele ab.
Für andere VR-Brillen wird ein leistungsstarker PC notwendig. Wer hat das schon.

3D Monitore gibt es nicht mehr. 3DTablets gibt es nicht mehr, 3D Smartphones gibt es nicht mehr, 3D-Beamer gibt es nicht mehr. Damit sinkt die Auswahl an 3D-Engeräte gegen null.

Zum TV: Bei all den mir zur Verfügung stehenden Endgeräten ist mir der TV noch am liebsten.

Großes Bild, und am schnellsten einsetzbar. Flimmern kann ich auch nicht feststellen. Es ist ein LG der shuttert nicht, also kein Flackern. Und wenn 25p als geflimmere empfunden wird, dann dürfte man gar keinen Film mehr auf dem TV ansehen.

Mein Problem ist und war schon immer, mehrere clips ( in der Regel nicht größer als 15 bis 20 Sekunden) aus verschiedenen!!!! Kameras in einem längeren Video zusammenzuschneiden. Also muss man die -am besten im ersten Schritt- alle gleich machen.

Allerdings habe ich jetzt nochmal einige Stunden rumexperimentiert. und festgestellt, dass der LG auch 50fps abspielen kann. Zudem bin ich bei meinen Ausführungen mit 25 fps davon ausgegangen, dass die JVC 25 fps progressiv ausgeben würde. Das stimmt aber nicht, es sind wohl 25 fps interlaced, also so wie die Sony's.. 50 fps also kein Problem.

Wenn die neue Kamera kommt, werde ich die Bilder dann von 60 fps auf 50 fps konvertieren.
Gruß
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vollgerd.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 20 Jun 2022 20:36 #3

  • Bonifatz
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 1
Hallo alle miteinander,
3D Monitore sind wohl von Acer wieder in Sicht.
Hier mal zwei Links.
www.acer.com/ac/de/DE/content/spatiallabs
www.acer.com/ac/de/DE/content/profession...erspatiallabsviewpro
Klingt in der Werbung wie immer gut.
Ich möchte aber gar nicht über Preise nachdenken.
Gruß Bonifatz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 20 Jun 2022 23:55 #4

  • Vollgerd
  • Vollgerds Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 11
Es geht voran.
das Tablet/Monitor des zweiten links ist interessant. Besonders, wenn man das auch ohne PC nutzen kann.
Der Preis wird sicher enorm.
Mein Acer Monitor (auch 10 Jahre alt, hat nur 199,00 Euro gekostet. Deswegen habe ich den auch gekauft.
Der war letztes Jahr defekt. Ich hab ihn reparieren lassen. (65 Euro). Das hat sich gelohnt.
Gruß
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 21 Jun 2022 05:14 #5

  • 3Dimages
  • 3Dimagess Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 26
Hallo Gerd,
ich ging davon aus, Du willst 25fps auf Grund des antiquarischen Monitors einsetzen. Wenn Du mal 60fps kennengelernt hast .... dann runterrechnen ... dann ist das ein Geflimmere. Das flüssige Bild ist weg. Erinnerst Du Dich daran, als Peter Jackson seine Hobbit-Trilogie in HFR (48fps) und 3D in ausgewählte Kinos brachte? Das war ein unglaublicher Plus an Realismus, der den puren Cineasten zu real war.

Was ist, wenn Dein TV die Grätsche macht? Kann morgen passieren, oder erst in 5 Jahren ... TV ist out. Genauso wie lineares Fernsehen. Das ist nur noch bei Rentnern beliebt. Die Jugend schaut Filme on Demand auf Tablet und Computer.

Ich setze auf mehrere (neue) Ausgabegeräte.

Quote "3D Monitore gibt es nicht mehr. 3DTablets gibt es nicht mehr, 3D Smartphones gibt es nicht mehr, 3D-Beamer gibt es nicht mehr. Damit sinkt die Auswahl an 3D-Engeräte gegen null."

Es gibt nichts? Wirklich?

Natürlich gibt es 3D Beamer. Fast jeder DLP Beamer kann auch 3D. Du darfst halt nicht im LED Segment schauen.
Es git keine 3D Tabletts? Echt jetzt? Vor etlichen Monaten haben einige hier im Forum (mich eingeschlossen) das nagelneue Proma King Tablet gekauft. 4k autostereoskopisch. Es gibt sogar einen Thread. Jedes moderne 4k Handy ist mit einem guten Stereoskop (z.B. OWL) ein hochwertiges FHD-Betrachtungsgerät und kann nacheinander und wechselnd alle Frameraten abspielen.

Jetzt zur Quest: Du hast ein Handy? Google oder Apple? Oder kaufst Du Dir keins, weil Deine Daten abgezapft werden?
Ja, Meta hat die Firma Oculus gekauft und den Facenook-Zwang eingeführt. Mit welchem Vorteil? Dass das Gerät 600 Euro billiger ist als es normal ohne Facebookzwang wäre. Das ist nämlich der echte Preis (900 Euro) für ein Gerät dieser Qualität, und zu dem Preis wird die Quest II ohne FB-Zwang im Firmensegment verkauft. Meta sponsort die Quest um den Markt zu pushen, damit VR schneller populär wird. Und wer sagt, dass Du Deinen Account nehmen musst? Ich habe mir extra dafür einen VR-Facebookaccount erstellt den ich nur für VR nutze. Und die Quest II kann man ohne Probleme z.B. über Amazon.fr bestellen und (sofern Prime Kunde) kostenfrei liefern lassen. Goggle Übersetzer sei Dank kann auch der Nicht-Franzose die französische Amazon-Seite in Deutsch lesen.

Ich sehe hier Lösungen, Lösungen, Lösungen ... man kann sich das Leben aber auch künstlich schwer machen ;)
meint Erik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 3Dimages.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 01 Jul 2022 07:28 #6

  • der Tilo
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 2
@3Dimages Den Facebookzwang, die unverhältnismässige, gefährliche Datensammelei sehe ich als grosses Problem und würde es nicht so leichtfertig abtun.
Und Facebook sperrt gnadenlos Fakeprofile und echte Profile, welche irrtümlich so eingestuft wurden. Und dann hast du keinerlei Zugriff mehr auf deine gekauften Spiele und ein Gerät für hunderte Euro ist plötzlich nur noch ein Staubfänger.
EIn passiver 3D- Fernseher ist für mich immer noch das beste und unproblematischste Anzeigegerät. Aber da gibt es leider nichts neues.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von der Tilo.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 01 Jul 2022 14:29 #7

  • Vollgerd
  • Vollgerds Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 11
Hallo Tilo,
prinzipiell stimme ich dir in beiden Fällen zu.
Trotzdem hat Erik recht.
3D-TV: Das ist auch mein bevorzugtes Gerät. Aber wer hat schon einen 3D-TV? Die wurden ja nur kurze Zeit gebaut. Und da es kein Material gab, (TV Sender haben nicht mitgemacht), haben sich auch nur wenige so ein Teil zugelegt.

Quest und Facebook. Klar ein Zwang darf es da nicht geben. Deswegen kann die Quest 2 ja auch nicht in Deutschland verkauft werden.
Aber die Quest wird nicht zum Staubsauger, wenn man keine Verknüpfung zu Facebook hat. Es gibt da ja unterschiedliche Aussagen, was im Falle einer Sperrung tatsächlich nicht mehr funktioniert.
Zudem kann man ja alle Apps installieren. Nur eben nicht über den Store. Also Möglichkeiten gibt es da noch genug. Es gibt sogar Youtubevideos, die erklären, wie man die Quest 2 von Facebook entkoppeln kann und trotzdem noch auf den Store etc zugreifen kann.
Die Möglichkeit Videos mit der Quest 2 anzusehen, wie von Erik erklärt, ist ja nur ein Beispiel für VR-Brillen allgemein. Da da gibt es ausreichend VR-Brillen, die allerdings ein PC voraussetzen (mit entsprechender Grafikkarte).
Wer ein Stand alone Gerät will, kann ja auf die Pico 3 link zurückgreifen. (gleicher Preis wie Quest 2 in einigen Bereichen sogar besser.

Gruß
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 01 Jul 2022 14:46 #8

  • 3Dimages
  • 3Dimagess Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 26
@Tilo:
ich habe nichts von einem "Fake Account" geschrieben. Für die Quest habe ich mir extra einen "VR" Account gemacht. Mit dem bin ich in VR Gruppen und EGO Gruppe unterwegs, diskutiere mit und bekomme Neuigkeiten. Habe dort tolle Stereoskopiker kennen gelernt und "gefreundet", mehr als hier ;) Politische Diskussionen oder was auch immer interessieren mich mit dem VR Account nicht. Kann mir nicht vorstellen, warum der gesperrt werden sollte. Der ist oftmals aktiver als mein eigentlicher FB Account, in den ich mich nur alle paar Tage mal einlogge.

In Zukunft ist sowieso geplant, dass Meta dem FB Account-Zwang wieder abschafft und stattdessen den alten Oculus-Account (jetzt: Meta Account) macht. Trotzdem: auch der Oculus-Account hatte alles abgesaugt was man auf der Brille gemacht hat, bei anderen Brillen ist das nicht anders. Oder glaubst du, Steam wüsste nicht bis ins Detail was Du wann und wie auf Deiner Brille machst wenn Du mit dem System (mit egal welcher Brille über Kabel oder Airlink am PC) verbunden bist?

Ich habe hier schon mal geschrieben: man kann auch ein Problem erzeugen, aufblasen und groß machen. Du kannst ja die Enterprise-Version der Quest II (ohne den Preisnachlass von mehr als 500€ durch das das FB-Sponsoring ) kaufen, wenn Du genug Kleingeld hast :-)

Klarer Handlungshinweis:
Schmeiß Dein Android Handy weg, wegen Google-Zwang (ohne geht zwar auch aber du kast kaum Funktionalität)
Schmeiß Dein iPhone weg, wegen Apple-Zwang (die sind sogar noch restriktiver als Google)
Schmeiß Deinen PC weg, wegen Microsoft Zwang (schon in Windows 10 lässt sich die MS-Spionage nicht komplett deaktivieren)
... und dann mach mal schöne 3D-Bild- und Videobearbeitung mit COSIMA unter Linux ;)

meint Erik
;) ;) ;)

p.s. Handlungshinweis II:
Kaufe nie wieder bei Amazon oder eBay, die wissen alles über Dich und erstellen Profile
Nutze keine Payback Karte, Du bist gläsern
Bezahle weder mit EC- noch mit Kreditkarte. Jede Transaktion ist gespeichert, und die Geschäfte erstellen mit Deiner Kartennummer ein Käuferprofil ...

Und ob Du hier im Forum schreiben solltest, wo doch Google-Bots die Beiträge durchkämmen und abspeichern, sie dahingestellt ...

Beängstigend? Ja. Deshalb keine tolle VR-Brille mit dem größten App-Markt dahinter kaufen?
Nachdenkliche Grüße Erik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 3Dimages.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 01 Jul 2022 16:03 #9

  • der Tilo
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 2
Mich macht nachdenklich, das auf jede Brille ein Rabatt von 500,- (!) gegeben werden kann. Sie machen das bestimmt nicht, weil sie so nette Leute sind.
Und wie technisch eingeschränkt man jetzt schon ist, wenn man Datensparsamkeit betreiben und sich nicht verkaufen lassen will. Jetzt werden die Weichen in eine Richtung gestellt, die mir ziemliches Unbehagen bereitet.

Ich fürchte, das könnte eine längere Diskussion werden, denn ich sehe offensichtlich einiges anders als du. Aber das hat mit dem Thema des Threads nichts mehr zu tun und wir sollten das nicht weiter ausführen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Entwicklungstendenzen VR-Brillen 01 Jul 2022 19:42 #10

  • 3Dimages
  • 3Dimagess Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 26
Nur ganz kurz, falls Du die Zusammenhänge nicht kennst:

Facebook ist am sterben, in 5-10 Jahren ist es tot. Es tummeln sich dort nur noch die älteren Generationen, die Jugend (die Zukunft!) ist zu TicToc & Co abgewandert. Wer will schon da sein wo die Eltern sind?

Also hat Meta einen Plan, Facebook fit für die Zukunft zu machen: Facebook 2.0 (für die Jugend): das METAVERSE! Facebook wird so gut wie nicht mehr weiterentwickelt, alle Energie ist auf die Neuausrichtung "Metaverse" gebündelt. Da wird gerade Millionenweise das Geld verbrannt. Zuckerberg kennt kein anderes Thema mehr, was die Belegschaft schon richtig nervt. Der Mann stellt die Weichen für die Zukunft und pokert hoch.

Um in´s Metaverse zu kommen braucht es eine günstige, für junge Menschen bezahlbare und qualitativ gute VR Brille. Meta pusht das Metaverse bis zum Anschlag, um den Anschluss an die junge Generation nicht zu verpassen und die weiterhin als Konsumenten (Geldbringer) zu haben. Deshalb wurde Oculus aufgekauft und die Brillen jetzt so günstig rausgehauen. Mit der Idee: wer die kauft, soll auch ins Metaverse kommen! Deshalb der Facebook-Zwang. Sonst würde diese ganze Aktion überhaupt keinen Sinn machen.

Vielleicht wird es jetzt betriebswirtschaflich klar. Das Metaverse ist jetzt schon voll mit den Jungen, die Bock darauf haben, die meisten Älteren (mich eingeschlossen) sind nicht am Metaverse interessiert und bleiben beim herkömmlichen Facebook. Dass ich fast nur meinen eigenen Content auf der Brille schaue (360 Grad Film, 3D360 Fotos, meine 30-jährige 3D-Fotosammlung und jetzt neu: 3D-Video ... Dank EGO) kratzt und interessiert Facebook wenig.

Wenn ich CEO von Meta wäre hätte ich es genauso gemacht. Ansonsten ist nicht nur Facebook, sondern auch Meta in 10 Jahren tot ... es sei denn, die kaufen den Dienst auf, zu dem die Jungen abgewandert sind ... was aber bei den Chinesen nicht klappt :-)

Vielleicht ist es jetzt für Dich klarer, nachvollziehbar und einleuchtend.
meint Erik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 3Dimages.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.551 Sekunden
Powered by Kunena Forum