Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 12 Sep 2021 18:39 #1

  • machzwei
  • machzweis Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 107
  • Dank erhalten: 27
Das Originalpaar habe ich mit dem SPM ausrichten lassen.
Original kann man sich hier herunterladen: img.gg/esXt9aH

Das Ergebnis war: 

Das ist nicht befriedigend. Ein zweiter Durchlauf hat eine gewisse,
aber nicht ausreichende Verbesserung gebracht. 
Ich musste das Stereo manuell korrigieren. 

Wer andere Justageprogramme erproben möchte: Das Original verwenden - siehe oben. 
Manuelle Korrektur mit Grafikprogramm:
Behauptungen können einfach durch Bild- und Videobeispiele belegt werden
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 31 Okt 2021 01:04 #2

  • DiSi
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 25
Mann, Mann, Mann,

die Diskussion ein solches Stereopaar zu Rahmen erinnert mich an die Diskussion,
- wie reitet man ein totes Pferd - !!!

Rahmung mit Cosima ergab eine Deviation von 81 -> Stereobasis viiiiiel zu breit!!!
Solche Bilder gehören einfach in die Tonne und nicht zur Diskussion!

Wer bei der Aufnahme geschlampt / gepennt hat sollte nicht der Rahmungs - Software die Schuld geben das nix bei rauskommt.
Da lässt sich nix mehr wirklich korrigieren. Auch Deine angebotene "Korrektur" ist letztlich nur panne, sorry.

Ordentlich fotografieren ist noch immer das A&O.

Bis denne
Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von DiSi. Grund: Text Korrektur

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 31 Okt 2021 22:21 #3

  • KreuzBlick
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 15
Hallo zusammen,
wir sind hier, um voneinander zu lernen und unsere Erfahrungen auszutauschen. Von daher ist zunächst einmal jede ernst gemeinte Frage zulässig und willkommen.
Wir haben es hier mit einem Bild zu tun, das eine zu große Deviation hat, weil bei der Aufnahme eine zu große Basis gewählt worden war.
Bei der Stereojustage und -montage kann man daher nur auf den Fernpunkt montieren, damit das Bild in der Mitte überhaupt ansehbar wird. Dann entstehen aber an den Rändern Scheinfensterverletzungen, die sehr störend sind und das Ansehen des Bildes sehr erschweren oder sogar unmöglich machen.
In einer solchen Situation kann man je nach Temperament zwischen zwei Möglichkeiten wählen:
a) Das Bild in die Tonne treten und vergessen.
b) Schwebende Scheinfenster einsetzen.
Die Scheinfensterverletzungen entstehen daher, dass am rechten Rand das rechte Auge Dinge sieht, die das linke nicht sieht und am linken Rand das linke Auge Dinge, die das rechte nicht sieht. Das darf nicht sein. Die Lösung besteht darin, die Bereiche, die ein Auge nicht sehen darf, durch einen Balken in der Umgebungsfarbe des Bildes, also in der Regel schwarz, abzudecken.
Dadurch wird der jeweilige Scheinfensterrand nach vorne geholt. Das Bild wird ansehbar und im Prinzip auch projizierbar.
Ob das jemand gefällt oder nicht, ist Geschmackssache.
Ich habe das Bild in cosima auf den Fernpunkt mit 33 Promille justiert und die schwarzen Balken im Bildbearbeitungsprogramm dazugezeichnet. Da das Bild hier im Kreuzblick gezeigt wird, befinden sich die schwarzen Balken in der Mitte und berühren sich.
Da die Hintergrundfarbe des Forums weiß ist, habe ich das Bild noch mit weißen schwebenden Scheinfenstern eingefügt.
Viele Grüße
Gerold
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von KreuzBlick. Grund: Tippfehler korrigiert und zweite Bildvariante eingefügt.

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 01 Nov 2021 17:13 #4

  • Vollgerd
  • Vollgerds Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 6
Hallo,
zu dem Bild und der Ausrichtung habe ich doch noch ein paar Fragen.
@ machzwei:
Wie groß war denn die Basis tatsächlich?
Wie weit war der Abstand zu dem linken Rand des Bildes?
Warum machst Du Bilder re/li und nicht li/re. Die Bilder werden ja wohl am PC-TV etc. gezeigt und da ist li/re Ausgabe gängig.
Das Bild, das Du zur Bearbeitung als Original anbietest, ist aber nicht das Original. Das müssten ja eigentlich zwei Bilder sein.
Außerdem sieht man in der Mitte ein weißer Streifen (vermutlich Schwebende Fenster), was auch dafür spricht, dass es bereits korrigiert ist.

Zur Bearbeitung.
Ich denke auch, dass man misslungene Bilder nicht gleich in die Tonne werfen sollte, sondern erst mal versuchen die mit größerem Aufwand auf die Reihe zu bekommen. Beim Fotografieren selbst passieren eben Fehler. Besonders bei der Basisbreite und dem notwendigen Abstand.

@Gerold und Dieter
Basis bzw. Deviation des gezeigten Bilds.
Wo habt Ihr die Deviation und die Erkenntnis einer zu breiten Basis entnommen.
In Cosima habe ich dazu mehrere Hinweise bekommen. z.B.
Absolute Bild-Deviation = 87 Pixel aber nirgendwo 81
Und wie kann man daraus schließen, dass die Basis viel zu groß war.?
Das würde mich schon interessieren.
Außerdem müssten diese Werte ja bei nichtvorjustierten Bilder (also wirklich Originale) anders ausfallen.
Oder irre ich da?
Schwebende Fenster (technische Frage):
Gerold, Du hast diese mit einer anderen Anwendung eingezeichnet. Kann man das nicht auch gleich mit Cosima (Strg und li.Maustaste) erledigen?
Ehrlich gesagt stören mich auch diese schwebenden Fenster in diesem Bild, weil man die trotzdem sieht.
Besonders Problematisch scheint mir auch die linke Seite zu sein, weil dort auch noch ein Höhenfehler zu sehen ist.

Gruß
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Vollgerd.

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 06 Nov 2021 22:13 #5

  • cosima
  • cosimas Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • COrrect Stereo IMAges
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 36
Hallo Miteinander,
ein paar Kommentare zu dem Straßenbild:
Ehrlich gesagt, mir ist nicht ganz klar, warum die Korrektur mit SPM nicht befriedigend war?
Ich kann keinen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden Versionen entdecken (allerdings
kann ich das auch nur monoskopisch beurteilen, da die Bilder seitenverkehrt montiert und damit
für mich nur mit großen Anstrengungen räumlich betrachtbar sind -  Bildfehler sehe ich dann keine mehr).

Wie auch immer: es gibt zwei Ursachen, mit einem Ergebnis nicht zufrieden zu sein:
1.) Man entdeckt restliche lokale Höhenfehler. Das sollte tatsächlich nicht sein und das ist in der Regel
     ein Fehler der Montagesoftware.
2.) Die Deviation ist zu groß und damit ist entweder die Fernpunktdisparität zu groß, das Scheinfenster
     verletzt oder man hat grundsätzlich Probleme, das Bild zu betrachten. Die Software kann da nichts
     dafür und es war entweder die Stereobasis für das gewählte Motiv zu groß oder für die gewählte
     Stereobasis der Nahpunkt zu weit vorne (in jedem Fall aber in der Verantwortung des Fotografen ;-).

Der Vorschlag, das Bild mit schwebenden Scheinfenstern zu retten, ist zwar eine Möglichkeit,
die Fernpunktdisparität zu begrenzen, ohne das Scheinfenster zu verletzen, aber das Bild hat dann immer
noch zu viel Tiefe und verletzt u.U. die 70'-Minuten-Bedingung. Bei einem Bild mit zu viel Tiefe droht der
Zerfall, es kann nicht mehr fusioniert werden und da helfen auch keine Rahmungstricks mehr!

Ich zitiere hier mal den Cosima-Report zu dem Bild:

Scheinfensterwerte nach der Korrektur:
--------------------------------------
Fernpunktdisparitaet      =   89 Pixel  
                          =   66 Promille (bildbezogen)
Nahpunktdisparitaet       =    1 Pixel  
                          =    1 Promille (bildbezogen)
Absolute Bild-Deviation   =   88 Pixel  
Relative Bild-Deviation   = 1/15 der Bildbreite


Wir haben hier also ein Bild mit ~65 Promille Deviation (88 Pixel) und damit doppelt so tief wie empfohlen.

Die Funktion der automatisch schwebenden Scheinfenster ist in COSIMA vor allem für sehr große
Leinwände gedacht. Hier poste ich mal zwei Ergebnisse von COSIMA, einmal ohne und einmal mit
schwebenden Scheinfenstern (die Deviation ist in beiden Bildern natürlich konstant und die
Unterschiede wird man auf dem Monitor auch nur schwerlich feststellen können. Schwebende
Schweinfenster sind vor allem für die Projektion gedacht!)


Schlucht ohne schwebende Scheinfenster (seitenrichtige Montage).


Schlucht mit schwebenden Scheinfenstern (seitenrichtige Montage).

Gruß, Gerhard

 
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: 3Dimages

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von cosima.

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 09 Nov 2021 15:49 #6

  • machzwei
  • machzweis Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 107
  • Dank erhalten: 27
DiSi hat wieder zur Sprache der Stereofotografie gefunden. 
Wo solche Stellungnahmen erfolgen, kann man sich nicht beteiligen.
Und dass solche Antworten geduldet werden, zeigt den Abstieg der SF.
Daher gehe ich auf den Rest nicht ein. Wer sehen kann, sieht es ja selbst. 
Ralf
 
Behauptungen können einfach durch Bild- und Videobeispiele belegt werden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SPM-Korrektur am Bildbeispiel 10 Nov 2021 01:31 #7

  • Vollgerd
  • Vollgerds Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 6
Hallo Ralf,
Du und Dieter Ihr habt euch wohl gefunden. Freunde fürs Leben eben.
Du hast ein Bild eingestellt, bei dem Du ja selbst bemerkt hast, dass es nicht gerade optimal aufgenommen wurde.
Dann bittest Du andere, Das Bild, das Du nicht ordentlich korrigieren kannst, es für dich zu machen.
Und nun wunderst Du dich, dass jemand, wenn auch undiplomatisch, seine ehrliche Meinung dazu abgibt.
Und wenn Dieter solche Bilder in die Tonne wirft, dann kann er das ja auch sagen. Sicher hat er mit solchen Bildern selbst schon Erfahrungen gemacht und diese dann ebenfalls in die Tonne geworfen.
Ich wüsste auch nicht, weshalb die Moderatoren da einschreiten sollten. Es wurde ja niemand beleidigt.
Allerdings finde ich es auch nicht gut, wenn Du dich dann aus der Diskussion herausnimmst und auf nichts mehr antwortest. 
Gerold und Gerhard haben sich Mühe gegeben, das Bild doch noch halbwegs zu richten. Die haben bestimmt auch noch wichtigeres zu tun.
Ich finde die Korrektur von Gerhard (ohne schwebende Fenster) am besten gelungen. Das Bild hat zwar unheimlich Tiefe, aber das finde ich nicht einmal sooo schlecht. Es zerfällt ja nicht. (Zumindest nicht auf meinem Monitor.) Wenn man das dann noch schneidet (16:9) oder am Monitor ranzoomt ist es auf jeden Fall brauchbar.

Gruß
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.562 Sekunden
Powered by Kunena Forum